Eine Tour durch die Chalice Well Gaerten in Glastonbury, Grossbritannien

Maerz 2019

Heute mal was schoenes ๐Ÿ™‚

Leider habe ich alle meine Bilder vom Chalice Well Garden verloren. Deshalb nur meine Tour und Ihr koennt Bilder auf der Chalice Well Garden Seite finden.

February 2018

Heute gebe ich Euch mal eine kleine Tour durch einen meiner liebsten Plaetze in Grossbritannien: die Chalice Well Gaerten in Glastonbury. Jedem, der die Arthur Sage und/oder “Die Nebel von Avalon” von Marion Zimmer-Bradely kennt, ist Glastonbury und der Tor bekannt.

Immer schon seit ich das Buch gelesen hatte, wollte ich den Ort, der das Buch inspirierte besuchen. Glastonbury an sich macht das meiste aus seinem spirituellen Ruf, der New Ageler aber auch Nachfolger aller anderen Religionen anzieht. Glastonbury war lange ein Christliches Zentrum, dem nachgesagt wird, dass Josef von Arimathaea, der den Heiligen Gral nach Grossbritannien gebracht haben soll, dort seinen Spazierstock in die Erde steckte und er wurzeln schlug. Der “Holy Thorn” (Heiliger Dorn) war lange Zeit ein Platz fuer Christliche Gebete aber leider haben ihn Vandalen vor ein paar Jahren zerstoert. Findet hier mehr heraus.

Ein bisschen ausserhalb des Zentrums von Glastonbury auf dem Weg hoch zum Glastonbury Tor liegen die Chalice Well Gardens. Es wird ihnen nachgesagt, dass Josef von Arimathaea den heiligen Gral dort entweder gewaschen hat oder ihn begraben hat und deshalb das Blut Jesu aus der Erde fliesst. Die Idee muss wohl durch das eisenhaltige Wasser der Quelle entstanden sein, das die Steine und Erde drum herum rot erscheinen laesst.

Die Chalice Well Gaerten sind ein Zentrum fuer spirituelle Zusammenarbeit aller Religionen und spirtuellen Richtungen, das fuer Weltfrieden arbeitet. Dort werden die Feste des Jahresrades, Voll- und Neumond Zeremonien und Meditationen abgehalten.

Egal wie man zu den Mythen und heiligen Energien in den Chalice Well Gaerten steht, sie sind es auf alle Faelle wert zu besuchen, da sie eine willkommene Ruhepause nach der Geschaeftigkeit von Glastonbury’s Markstrassen bietet. Die Gaerten sind bezaubernd gestaltet mit Flora und unterschiedlichen Plaetzen, wie der Gartenschaukel, die an einer Wiese oberhalb der Gaerten steht und einen wunderbaren Blick auf den Glastonbury Tor bietet.

Vom Eingang kann man entweder nach rechts runter zum Shop and zum Vesica Pond gehen, wo auch Toiletten sind. Oder man geht gerade aus entlang bezaubernder Blumenbeete, um zum Arthurs Court zu gelangen. Der liegt in einer Vertiefung und das Wasser der Quelle vom Well Head und Lions Head fliesst durch einen Wasserfall und kleinen Bach zu einem Becken, in dem man Wassertreten kann.

Wer Heilung sucht geht von hier ein paar Treppen hoch und erreicht den Lions Head, wo man das eisenhaltige Wasser trinken kann. Geht man zurueck zum Pfad findet man sich bald am Ende der Gaerten beim Well Head von dem man aus auf kleinen Pfaden nach links hoch zu den Blumenwiesen und der Schaukel und von dort wieder zurueck zum Eingang gehen kann.

Ich habe die Chalice Well Gardens zweimal besucht und beide Male habe ich dort grossen Frieden empfunden, der mir geholfen hat, meinen weiteren Lebensweg zu gestalten. Aber auch wenn man keine besondere spirituelle Verbindung zu Glastonbury empfindet sind die Gaerten einen besuch wert, da sie wundervoll gestaltet sind und man sich prima dort erholen kann. Ich habe Euch nur einen kleinen Einblick in einen wunderschoenen Platz in Grossbritannien gegeben aber es gibt dort noch viel mehr zu entdecken. Nutzt die Chance solange das Pfund so tief steht und besucht Grossbritannien aber geht nicht nur nach London, denn das Vereinigte Koenigreich bietet so vielย  mehr als “nur” die Hauptstadt!

Findet mehr ueber Glastonbury und die Chalice Well Gardens hier heraus:

ChaliceWell.org.uk (englisch)

Chalice Well Wikipedia (deutsch)

Chalice Well Wikipedia (englisch)

Glastonbury online (englisch)

Glastonbury Wikipedia (deutsch)

Glastonbury Tor (deutsch)


 

Mitblogger schreiben ueber Glastonbury (leider habe ich keinen deutschen Beitrag gefunden):

Places I’ve been and Things I’ve seen: Going to Glastonbury

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.